Archiv

Die Erforschung der Geschichte des Studium Generale erfolgt im Kontext der bundesrepublikanischen Geschichte der Universität nach 1945. Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Quellenverweise und Quellendokumente zu den drei Untersuchungsebenen.

Institutionelle Ebene:

Programme des Studium Generale an den Universitäten

Für die Untersuchung wird eine exemplarische Auswahl an Universitäten getroffen. Die Repräsentanz der Auswahl konzentriert sich auf zwei Bundesländer, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen, und schließt gleichermaßen Traditionsuniversitäten, Reformuniversitäten und Gesamthochschulen, private wie staatliche Universitäten ein. Zur Untersuchung der institutionellen Ebene werden die an den ausgewählten Universitäten als Programmvariante Studium Generale angekündigten Angebote analysiert.

Vorlesungsverzeichnisse der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Blick in die historischen Vorlesungsverzeichnisse im Heidelberger Universitätsarchiv

 

Begründungs- und Legitimationsebene:

Studium Generale in wissenschaftlichen Organen und Diskussionen

Die Begründungs- und Legitimierungsebene bezeichnet die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Studium Generale. Diese betrifft sowohl seine erkenntnistheoretische Begründung als auch seine Legitimierung im akademischen Bereich. Die Begründungs- und Legitimierungsebene wird durch eine Analyse von Beiträgen untersucht, die in wissenschaftlichen Organen veröffentlicht und auf Fachtagungen mit interdisziplinärem Charakter gehalten wurden.

Politische Ebene:

Beschlüsse, Empfehlungen, Gutachten bildungspolitischer Organe

Die politische Ebene der Analyse bezieht sich auf nationale Gutachten und Empfehlungen zur Entwicklung und Reform der Hochschulen. Sie werden als eine dritte Instanz zwischen konkreten institutionellen Maßnahmen und ihrer wissenschaftlichen Thematisierung bzw. zwischen einer institutionellen und einer normativen Begründungs- und Legitimierungsebene betrachtet.

Institutionelle Ebene: Programme des Studium Generale an den Universitäten

Begründungs- und Legitimationsebene: Studium Generale in wissenschaftlichen Organen und Diskussionen

Politische Ebene: Beschlüsse, Empfehlungen, Gutachten bildungspolitischer Organe